Ablauf der kompletten Strecke am 05.05.2018

Alex Aktuelles 1 Comment

Gestern lief ich einmal die komplette Strecke ab. Was die Läufer am 21.07. absolvieren müssen, muss ich auch selbst in der Lage sein zu leisten. Bei schönstem Kaiserwetter war ich insgesamt 8h:57m auf der Strecke, mit Pausen zum Eisessen, und auch für den Besuch des Biergartens auf der Burg Nassau ließ ich mir Zeit.

Die Strecke ist sehr schön zu laufen. Fast alle Sturmschäden des Winters sind beseitigt. Die Trails sind alle gut laufbar. Im Bereich vor und nach dem Kloster Arnstein würde ich die Trails als “technisch, aber auch für Rookies laufbar/gehbar” bezeichnen. Ansonsten sind die Trails durch das Jammertal und im Mühlbachtal schön, zum Teil schmal, aber leicht zu laufen. Mit normalen Trailschuhen ist die Strecke gut zu meistern. Wenn es jedoch nass sein sollte, ist grobstolliges Profil zu bevorzugen.

Bei Km16 (Plätzermühle) wird es einen kleinen VP (VP 0,5) geben, um nochmals den Wasservorrat aufzufüllen und noch ein paar Mineralien zu sich zu nehmen bevor es dann ins Jammertal auf die Trails geht.

Der erste große VP (VP 1 Kloster Arnstein) wird dann nach 31.5 km erreicht. Die Läufer haben dann den ersten kurzen aber steilen Anstieg hinter sich, der aber auch mit dem Ausblick bei Jakobsruh und dem anschließenden echt tollen Downhill-Trailrun belohnt wird. 

VP 1.0 wird dann ein zweites mal, nach einer 2km langen Schleife hoch zu einem weiteren Aussichtpunkt, angelaufen. Der Trail von diesem Aussichtspunkt zurück zu VP 1.0 ist der anspruchsvollste der ganzen Strecke, aber wenn Wanderer zu diesem Aussichtspunkt und zurück gehen können, können Läufer das allemal.

Nach diesem anspruchsvollen Trail geht es ein paar Kilometer entlang des Lahntalradwegs auf Asphalt in Richtung Nassau. Nach Anstieg Nr.3 und Nr.4 (Burgberg) stehen die Läufer nach 43 km vor der Burg Nassau. Dort haben die Läufer die Möglichkeit im Burgbiergarten (VP1.5) sich selbst zu versorgen und auch ihren Wasservorrat aufzufüllen. Wer es sich zeitlich leisten kann, sollte den Burgfried erklimmen und die Aussicht von oben genießen.

Im weiteren Verlauf geht es das Mühlbachtal wieder langsam ansteigend zurück auf die Höhen des Taunus. Bei Km 54-58 wird es einen zweiten VP geben (VP2 Mühlbachtal), bevor es in einem langen flachen Anstieg zurück nach Holzhausen geht.

Als Konsequenz zu diesem schönen Erkundungslauf habe ich jetzt nochmals den Cut-Off um eine Stunde hochgesetzt. Damit stehen den Läufern jetzt 12 Stunden für die Umrundung des Nassauer Lands zur Verfügung.

 

Link:

Burg Nassau bei Tripadvisor

Kloster Arnstein auf Tripadvisor

 

 

Comments 1

  1. Pingback: Vorbereitungen - TorTour de Ruhr - ultrarunningpunk

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.