Ausschreibung – Schinder-Trail® – Backyard Ultra

Schinder-Trail® – Backyard Ultra        (ENGLISH INFO HERE)

***** ANMELDUNG *****

Im Januar 2018 traf Sturmtief Friederike mit ziemlicher Wucht unsere Region und große Sturmschäden an unserem Wald waren die Folgen. Das anschließende Dürrejahr brachte uns dann den Borkenkäfer in nie gekanntem Ausmaß und zerstörte weitere Teile des heimischen Forsts. Die Region steht nun vor der Aufgabe, größere Flächen wieder aufzuforsten. Der Schinder-Trail®, mit seiner Intention, mit sozialen- und Umweltprojekten in der Region zu helfen, will genau hier ansetzen.

Der Lauf bei diesem Event findet auf einem 6,707 km langen Rundkurs auf Wald- und Forstwegen der Gemeinde Rettert im Naturpark Nassau statt. Rettert ist Teil des Einrichs, wie auch die Verbandsgemeinde Katzenelnbogen genannt wird, und die höchste Gemeinde des Rhein-Lahn-Kreises. Der kommunale Wald der Gemeinde hat es in unserer Region durch Sturm und Borkenkäfer am härtesten getroffen. Deswegen werden wir hier unterstützend tätig, um die brachen Flächen wieder aufzuforsten. Große Flächen an der Nordflanke des Grauen Kopfes gilt es wieder aufzuforsten und mit jeder weiteren gelaufenen Runde der Läufer beim Schinder-Trail® – Backyard Ultra kommen wir diesem Ziel ein wenig näher denn jede gelaufene Runde von jedem Läufer ergibt einen hochwertigen Laubbaum inkl. Verbissschutz zur Wiederaufforstung auf den nahegelegenen Brachflächen, den wir zusammen mit dem Forstamt pflanzen werden.

 

Die Daten zum Backyard Ultra Weekend

 

Event-Location:

Dorfgemeinschaftshaus
56357 Rettert

 

Datum:

04.-06. Okt. 2019

 

Die Strecke:

Ein 6,707km langer Rundkurs auf Forst- und Waldwegen mit Anteilen von Asphalt, Schotter und Trail.

Der Trail mit GPX-Datei ist hier zu finden (Der Track wird eine Woche vor dem Event finalisiert): Outdooractive-Link

 

Der Lauf:

Schinder-Trail® – Die Rache des Försters – Ein Last man Standing Event

 

Zeitplan

04.10.2019 20:00 Uhr Start Schinder-Trail® – Die Rache des Försters

 

Kosten

Startgebühr: 24€ (Bei der Anmeldung)

Pro gelaufene Runde: 3€. Das sind die Kosten für einen Baum. (Alle Runden nach der 16ten. sind umsonst 😊, aber Spenden für weitere Bäume sind gerne willkommen.) (Zahlbar nach Beenden des Rennens)

 

Verpflegung:

1 VP an Start&Ziel in üblicher Schinder-Trail® Ausstattung für die Läufer. Zusätzlich wird es Gegrilltes vom Schwenkgrill und Gehopftes vom Zapfhahn für Läufer und Besucher zum fairen Preis geben.

 

Preise:

Teilnehmer-Medaillen für jeden Läufer. Pokal für den Sieger. Der “Last Man Standing” wird einen Flugkostenzuschuss von 450€ bekommen im Falle das ein Golden Ticket ausgestellt wird und “unser” Gewinner beim Big Backyard Ultra in Tennessee mitlaufen darf.

Den Hauptpreis wird unsere Natur bekommen. Nämlich eure erlaufenen Spenden für die Wiederaufforstung.

 

Anmeldung:

https://my3.raceresult.com/139397

 

Eventbeschreibung Schinder-Trail® – Die Rache des Försters

 „Die Rache des Försters“ ist ein sogenannter Backyard Ultra, ein Last Man Standing Rennen. Die Grundregel ist ziemlich einfach; Es wird solange gelaufen bis nur noch ein Läufer auf der Strecke ist. Alle Läufer starten gemeinsam zu jeder vollen Stunde auf den Rundkurs. Wer zum Start der neuen Runde nicht an der Startlinie steht ist raus. So einfach! 😊

Anfangs ist die 6,7Km-Strecke noch recht locker zu bewältigen und die meisten Läufer werden nach der Runde noch einige Zeit haben, um neue Energie zu tanken, sich zu erfrischen oder einfach auszuruhen. Irgendwann, nach einigen Runden, werden die Beine schwer und insbesondere der Anstieg in Richtung Grauer Kopf wird immer schmerzhafter. Doch die Uhr tickt unerbittlich. Zur nächsten vollen Stunde folgt die nächste Runde.

Bist du noch auf der Strecke, bist du auf dem Klo, bist du am Essen, am Schlafen, am Weinen oder was auch immer; Nocheinmal!, stehst du nicht auf die Sekunde zur vollen Stunde an der Startlinie, dann war‘s dass und du kannst weinen bis der Arzt kommt. Schlussendlich gibt es nur einen Sieger. Derjenige, der als letztes auf die Runde geht und diese beendet, darf sich Finisher nennen und hat die Rache des Försters überlebt.

3min. vor jeder vollen Stunde kündigt eine Pfeife im Minutentakt die nächste Runde an, und die Läufer sollten sich dann an die Startlinie begeben.

Pflichtausrüstung gibt es keine, nur eine Stirnlampe ist natürlich Pflicht sobald die Dämmerung eintritt.