Condor Circuit – Reiseplan

Reiseplan – Schinder-Trail® Condor Circuit

19.12.2020
Abflug von Frankfurt FRA nach Santiago de Chile SCL

20.12.2020
Nach der Ankunft am Flughafen von Santiago fahren wir mit dem Flughafen-Shuttle in die Stadt zum Bus-Terminal und fahren dann in modernen Reisebussen in einer dreistündigen Fahrt auf der Panamericana nach Talca. In Talca beziehen wir unser Quartier, das Casa Chueca (https://www.trekkingchile.com/de/unterkuenfte/lodge-casa-chueca/ ), und machen erste zaghafte Schritte auf dem südamerikanischen Kontinent. Ein kleiner 10km Lauf wird uns den Jet-Lag aus den Knochen schütteln; Die hohen Berge der Anden immer am Horizont lassen uns erahnen was noch kommen wird.
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

21.12.2020
Parque Natural Tricahue
Nach dem Frühstück beginnt unser erster Ausflug. Der Naturpark Tricahue ist unser heutiges Ziel. Der Parque Tricahue liegt in einem der vegetationsreichsten Gebiet in der Region. Kaum wo anders in der Region ist die Artenvielfalt so groß wie hier. Bei der ca. 3 stündigen Wanderung lernen wir die unterschiedlichsten Vegetationsschichten kennen und können dabei noch eine große Anzahl verschiedener Vögel beobachten. Der bekannteste unter ihnen ist der Papagei Tricahue. Zurück in Talca bleibt Zeit für Einkäufe, Eiscafes und Restaurants im lebendigen Stadtzentrum.
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

22.12.2020
Regenbogenwasserfälle
Der heutige Tag bringt uns zu den Regenbogenwasserfällen. Abfahrt ist um ca. 7.30 – 8.00 Uhr. In San Clemente können wir noch Wasser für den Tag einkaufen. Von dort geht es weiter auf der internationale Passstraße Richtung Argentinien bis wir am Parkplatz Campanario ankommen. Für den leichten Aufstieg zu den Wasserfällen benötigen wir nun ca. 2 Stunden, bis wir an einem der schönsten Orte der Region ankommen. Einige große und viele kleine Wasserfälle ergießen sich hier oben und sind bei Sonnenschein mit wunderschönen Regenbögen beschmückt. Die Wasserfälle sind weitgehend unbekannt und völlig unberührt. Ein echtes Schmuckstück in der Region. Ruhe pur! Abgesehen vom Getöse der mächtigen Wasserfälle. Wieder am Auto angekommen folgen wir der Passstraße ein paar Km hinauf, überqueren, sofern der Wasserstand es zulässt den ersten Fluss und gelangen auf der anderen Seite bis an die Absturzkante der Wasserfälle heran.
Der besondere Kick! Baden am Abgrund 🙂
Ca. 8m vor dem Abgrund befindet sich ein natürliches Becken im Fluss, in dem wir mit Blick auf die umliegenden Berge und mit dem Wissen, das es ein paar Meter vor uns über 100 Meter in die Tiefe geht, baden werden.
Bevor wir mit dem Bus zurück nach Talca fahren, machen wir noch einen kurzen 30 minütigen Lauf hier oben in den Bergen. So schaffen wir es, durch das Programm des nächsten Tages, innerhalb von 24 Stunden in den Bergen der Anden, in den Wüstendünen von Putu sowie am Pazifikstrand von Constitucion zu laufen. Kontrastreicher geht es nirgends!
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

23.12.2020
Putú / Constitucion
Abfahrt ist um ca. 9.00 Uhr. 2 Stunden dauert die Fahrt durch die Küstenkordillere zu den Dünen. In Putú angekommen besorgen wir uns noch Wasser für den Tag. Von hier ist es noch eine 20-minütige Wanderung (Lauf) zu den Dünen. Die Dünen erstrecken sich über eine Länge von ca.30Km und haben z.T. eine Breite von 5km. Bei der ca. 1.5 Stündigen Dünenwanderung lernen wir die Küste von einer anderen Seite kennen und orientieren uns anhand des GPS um aus der scheinbaren Wüste auch sicher wieder raus zu kommen. Danach geht es weiter zur Küstenkleinstadt Constitucion. Bei der kleinen Stadtrundfahrt, die wir machen werden, bekommt ihr ein Auge für die Ausmaße, die das Erdbeben und der Tsunami im Februar 2010 angerichtet haben. Weiter geht es zum Felsen Piedra de la Iglesia dem Wahrzeichen der Stadt, auf dem rund 10001 Möwen und Pelikane nisten. In Constitución setzen wir den Tag mit der ca. 2 Stündigen Steilküsten Wanderung fort. Während der Wanderung die vom 5 Km entfernten Hafen aus startet, können wir eine vielfältige Pflanzenwelt bewundern und mit etwas Glück bekommen wir am Wendepunkt der Runde auf einer vorgelegerten Insel ein paar Seelöwen zu sehen, die sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Am Strand geht es meist über große Felsen zurück zum kleinen Hafen. Der Abschluss in Constitucion ist, nach einem Lauf entlang des Pazifikstrands, der lokale Fischereihafen, der zu unzähligen Fotomotiven einlädt
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

24.12.2020
Fahrt nach Los Queñes
Heute verlassen wir unsere Herberge in Talca und wir fahren gemeinsam nach Los Queñes, ca. 2 Stunden von Talca entfernt. Nachdem wir uns dort in den Cabanas Los Queñes einquartiert haben genießen wir den Tag, und erkunden bei einem Lauf die Trails der Umgebung.
http://www.cabanaslosquenes.cl/
Unterkunft: Blockhütten mit Doppel- Mehrbettzimmern, Schlafsofas. Selbstversorgung

25.12.2020
Rafting
Nach einem kurzen Morgenlauf über die Trails steht der Rest des Tages ganz im Zeichen des Wassers. Wir erleben das nasse Element von seiner wilden Seite bei einer Rafting-Tour auf dem Rio Teno.
http://www.chileanadventures.com/rafting/
Unterkunft: Blockhütten mit Doppel- Mehrbettzimmern, Schlafsofas. Selbstversorgung

26.12.2020
Laguna Teno (voraussichtlich)
Von Los Queñes fahren wir Richtung Paso Vergara. Noch vom Tal aus laufen die Läufer über eine 4×4 Piste hoch zur Laguna Teno, während die Nichtläufer hoch zum Pass fahren und über einen einfacheren Weg zur Laguna Teno gelangen. Wie bleiben noch eine weitere Nacht in der Stille de Voranden.
Unterkunft: Blockhütten mit Doppel- Mehrbettzimmern, Schlafsofas. Selbstversorgung

27.12.2020
Vorbereitung Condor Circuit
Morgens geht es zurück nach Talca. Anschließend steht der Tag komplett zur freien Verfügung. Die Race-Orga wird einiges wegen den VPs zu tun haben, und die Läufer wollen sich vielleicht mental auf die kommenden Strapazen vorbereiten. Die Ausrüstung sollte heute in Ordnung gebracht und gepackt werden.
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

28.12.2020
Fahrt nach Vilches / Start STCC
Um 16:00 Uhr startet endlich der „Schinder-Trail Condor Circuit“. 105km und 5700Hm liegen vor den Läufern die, weitestgehend auf sich allein gestellt, in den nächsten 35 Std. den ultimativen Ultratrail-Kick erleben werden. Die begleitenden Nichtläufer beenden den Tag im 20km westlich gelegenen und unter deutscher Leitung stehenden Hostal La Maravilla
(http://www.hostallamaravilla.com/index.php/de/ ).
Unterkunft: Der Trail

29.12.2020
Während die Läufer sich am heutigen Tag über den Condor Circuit quälen, den knapp 3900m hohen Descabezado Grande bestiegen haben und sich langsam unter der unbarmherzigen Sonne dem Ziel nähern, fahren die ausgeschlafenen Nichtläufer wieder hoch nach Vilches Alto und begeben sich auf eine Tageswanderung in den Nationalpark. Auf dem Condor Circuit gehen sie einige Stunden inmitten grandioser Berge den Läufern entgegen. Am frühen Nachmittag wird der Rückweg angetreten. Bis dahin werden schon einige Läufer auf ihren letzten Kilometern von der Wandergruppe in der Wildnis bejubelt worden sein. Zurück in Vilches Alto entscheidet die Gruppe wann und ob sie zurück ins Hostal La Maravilla fahren oder aber auf die letzten Läufer warten. Die ankommenden Läufer können sich im angemieteten Refugio El Rayadito (https://refugioelrayadito.blogspot.com/ ) von den Strapazen ausruhen und eine Dusche genießen.
Unterkunft: Doppelzimmer, Hütten

30.12.2020
Nachdem alle Läufer wohlbehalten aus dem Park zurückgekommen sind, sammeln wir die Gruppe im Refugio und im Hostal auf und fahren zurück nach Talca wo wir für eine Nacht nochmal im Casa Chueca wohnen werden. Dort können wir uns am Pool von den Strapazen ausruhen, oder aber an einer Weintour teilnehmen. Um einen kurzen Einblick in die chilenische Weinkultur zu bekommen besuchen wir bei dieser Tour das moderne Weingut Balduzzi in nahegelegenen San Javier.
Während der Führung durch das Weingut, dem Weinkeller und der Abfüllanlage lernen wir den kompletten Prozess von der Weinlese bis zur verkaufsfertigen Weinflasche kennen.
Danach besuchen wir eines der ältesten Kolonialdörfer der Region.
Den Abend und unseren Aufenthalt in Talca lassen wir ausklingen im „Casa del Campo“, des Schinders Lieblingsrestaurant. 😊
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

31.12.2020
Frühmorgens packen wir unser Bündel und begeben uns zum Busbahnhof in Talca. Von dort fahren mit öffentlichen 5*-Reisebussen in einer fünfstündigen Fahrt über die Panamericana (Ruta5) nach Valparaiso, unser Ziel des heutigen Tages und das letzte Ziel im Jahr 2020.
Nachdem wir im IBIS-Hotel eingecheckt haben, machen wir eine erste Stadtführung durch die Weltkulturerbe-Stadt Valparaiso.
01.01.2021 0:00 Uhr PARTY!!!! Prost Neujahr! Wir genießen zusammen das größte Feuerwerk auf dem südamerikanischen Kontinent.
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

01.01.2021
Nach einer kurzen Nacht beginnen wir unseren letzten vollen Tag in Chile mit einer Stadtführung durch die zwei Zwillingsstädte Valparaiso und Vina del Mar. Ausklingen lassen wir den Tag an der Strandpromenade in Vina del Mar oder aber in der malerischen Altstadt Valparaisos.
Unterkunft: Doppel- Mehrbettzimmer & Frühstück

02.01.2021
Rückflug nach FRA
Der Tag des Abschieds. In weniger als 2 Stunden bringt uns der Bus von Valparaiso nach Santiago. Und mit dem Flughafen-Shuttlebus geht es direkt ans Terminal von wir wieder die lange Reise um den halben Erdball antreten werden.

03.01.2021
Ankunft in FRA